WER IST WIE GOTT?

Eine Zusammenstellung von Bibelstellen über das Wesen Gottes

„Mit wem wollt ihr denn Gott vergleichen?“
(Jesaja 40,18)

  • So spricht der HERR, der König Israels, und sein Erlöser, der HERR Zebaoth: Ich bin der Erste und ich bin der Letzte, und außer mir ist kein Gott. (Jesaja 44,6; vgl. Jesaja 41,4)
  • Der HERR wird König sein immer und ewig. (2 Mose 15,18)
  • Der HERR, euer Gott, ist der Gott aller Götter und der Herr über alle Herren.
    (5 Mose 10,17)
  • Wer sollte dich, Herr, nicht fürchten und deinen Namen nicht preisen? Denn du allein bist heilig! (Offenbarung 15,4; vgl. 3 Mose 19,2)
  • HERR Zebaoth heißt sein Name –, und dein Erlöser ist der Heilige Israels.
    (Jesaja 54,5)
  • Ich bin der allmächtige Gott; wandle vor mir und sei fromm. (1 Mose 17,1)
  • Ich werde sein, der ich sein werde. … Das ist mein Name auf ewig, mit dem man mich anrufen soll von Geschlecht zu Geschlecht. (2 Mose 3,14-15)
  • Ich bin der HERR, dein Arzt. (2 Mose 15,26)
  • Ich, ich bin der HERR, und außer mir ist kein Heiland. (Jesaja 43,11; vgl. Psalm 27,1)
  • Der HERR ist mein Fels und meine Burg und mein Erretter. … mein Schutz und meine Zuflucht, mein Heiland, der du mir hilfst vor Gewalt. (2 Samuel 22,2-3; vgl. Joel 4,16)
  • Gott der HERR ist meine Stärke und mein Psalm und ist mein Heil. (Jesaja 12,2)
  • Barmherzig und gnädig ist der HERR, geduldig und von großer Güte. (Psalm 103,8)
  • Der Herr ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln. (Psalm 23,1; vgl. Jesaja 40,11)
  • Er liebt Gerechtigkeit und Recht; die Erde ist voll der Güte des HERRN.
    (Psalm 33,3)
  • Gott ist ein gerechter Richter. (Psalm 7,12; vgl. Psalm 11,7)
  • Darum harrt der HERR darauf, … dass er sich euer erbarme; denn der HERR ist ein Gott des Rechts. (Jesaja 30,18; vgl. Jesaja 54,8)
  • Ihr habt einen Geist der Kindschaft empfangen, durch den wir rufen: Abba, lieber Vater! (Römer 8,15; vgl. Jesaja 63,16)
  • Ich will euch annehmen und euer Vater sein und ihr sollt meine Söhne und Töchter sein. (2 Korinther 6,16-17; vgl. Psalm 103,13)
  • Ein Vater der Waisen und ein Helfer der Witwen ist Gott in seiner heiligen Wohnung. (Psalm 68,6)
  • Ich will euch trösten, wie einen seine Mutter tröstet. (Jesaja 66,13)
  • Gelobt sei Gott, der Vater unseres Herrn Jesus Christus, der Vater der Barmherzigkeit und Gott allen Trostes, der uns tröstet in aller unserer Bedrängnis. (2 Korinther 1,3)
  • Der Gott unseres Herrn Jesus Christus, der Vater der Herrlichkeit, gebe euch den Geist der Weisheit und der Offenbarung. (Epheser 1,17)
  • Alle vollkommene Gabe kommt von oben herab, von dem Vater des Lichts. (Jakobus 1,17)
  • Der HERR zieht aus wie ein Held, wie ein Kriegsmann kommt er in Eifer.
    (Jesaja 42,13)
  • Unser Gott ist ein verzehrendes Feuer. (Hebräer 12,29)
  • Der Gott des Friedens, heilige euch durch und durch. (1 Thessalonicher 5,23)

Bibelstellen nach der Luther-Bibel (2017).

© Swen Schönheit

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Gemeinde visionär entwickeln

Gemeinde entwickeln: geistgeleitet und zielorientiert. Die wichtigsten Fragen und Aufgaben im Überblick.

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.